Therapieangebot

Osteopathie

Physiotherapie

Klassische Massage

Lymphdrainage

Schröpfen

Kinesio-Taping

Osteopathie

Funktionsstörungen wie Verspannungen und Bewegungseinschränkungen werden ertastet. Mit verschiedenen Techniken wird veruscht Muskeln und Gelenke zu mobilisieren und die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder anzukurbeln.

  • Strukturelle Osteopathie
  • Viszerale Osteopathie
  • Cranio-Sacrale-Osteopathie

 

 

Physiotherapie

Physiotherapie

Der Begriff Physiotherapie ersetzt seit 1994 die Bezeichnung Krankengymnastik und orientiert sich somit am internationalen Sprachgebrauch. Die Krankengymnastik (Heilgymnastik) dient der Behandlung von funktionellen Störungen am Bewegungsapparat. Über verschiedene Techniken werden die jeweiligen Körperabschnitte mobilisiert, stabilisiert oder gedehnt. Dabei steht die aktive Mitarbeit des Patienten im Vordergrund. Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) oder verkürzte Muskelgruppen verursachen oft erhebliche Schmerzen. Der Patient lernt krank machende Bewegungsabläufe zu vermeiden, gegebenenfalls die Arbeitsplatzsituation zu verbessern und Fehlentwicklungen vorzubeugen. Ein Übungsprogramm für zu Hause wird gemeinsam erarbeitet.

Ziele:

  • Schmerzverbesserung bzw. Schmerzfreiheit
  • Erhalt und Verbesserung der Beweglichkeit, Koordination,
    Kraft und Ausdauer
  • Verbesserung der Ausdauer
  • Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung

Klassische Massage

Klassische Heilmassage

Durch spezielle sanfte Massagegriffe mit den Händen,- Streichen, Reiben, Kneten sowie Walken, Klopfen, Vibrieren werden Reize gesetzt, die lokal oder reflektorisch wirken.

Die Behandlung ist zielführend zur

  • Entspannung und Lockerung der Muskulatur
  • Schmerzlinderung
  • Förderung der Durchblutung
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Unterstützung des Abtransportes von Gift- und Schlackenstoffen aus dem Gewebe

Je nach Indikation kommen bestimmte Grifftechniken zur Anwendung. Die Massagegriffe dürfen keine Schmerzen verursachen, da die Muskulatur sonst in eine Abwehrspannung fällt und die Wirkung ausbleibt.

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Massage die mit sanftem Druck zur Verbesserung des Lymphflusses führt.
Der Abfluss von Gewebsflüssigeit über das Lymph- und Venesystem wird mit rythmischen Druckimpulsen gefördert.

Schröpfen

Schröpfen

Beim Schröpfen werden schädliche oder krankmachende Stoffe aus dem Körper entfernt.

Es werden kleine Gefäße aus Glas oder Kunststoff auf den Körper – in der Regel auf dem Rücken, aber auch auf dem Bauch oder den Beinen – platziert. In der Regel kommen bei einer Behandlung mehrere Schröpfgefäße zum Einsatz. In den Gefäßen wird Unterdruck erzeugt, dieser kann mit verschiedenen Techniken hergestellt werden.

 

  • Das Gewebe wird stark durchblutet
  • Der Lymphfluss wird angeregt
  • Verspannungen und Verhärtungen werden gelockert
  • Blockaden können gelöst und dadurch Schmerzen gelindert werden

Kinesio-Taping

Kinesiotaping

Die Kinesiotapes wurden vor rund 30 Jahren vom japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Pflaster-Verbänden bestehen die verschiedenen Bänder zum Großteil aus Baumwolle und Acryl.

Die Kinesiotapes legen sich wie eine zweite Haut auf den Muskel. Die Bänder sind ungefähr hautdick und haben ähnliche Elastizitätseigenschaften wie die menschlichen Muskeln.

Wie wirken die Kinesiotapes in der Praxis?

Die Kinesiotapes regen den Stoffwechsel in der beklebten Region über minimale Bewegungen der Faszien und der Muskulatur an. Dadurch wird ebenfalls die Durchblutung verbessert. Die Muskeln werden dadurch leistungsstärker.

Kontaktieren Sie mich noch heute und vereinbaren einen Termin.

Ich freue mich auf ein Erstgespräch

Call Now Button